Jobs

Ihr neuer Job in Ulm/Neu-Ulm wartet schon auf Sie!

Jobs suchen

Was
Wo
Umkreis

Anzeige buchen / Kontakt

Stellenanzeige online aufgeben »
Privatkunden
Telefon: 0731-156-602
Telefax: 0731-156-604
E-Mail: kleinanzeigen@swp.de
Geschäftskunden
Telefon: 0731-156-210
Telefax: 0731-156-560
E-Mail: anzeigen@swp.de
Oje, oje, ob Mama das alles schafft?

Kinder, Kinder

Zusage für die Lehrstelle - und dann plötzlich schwanger. Das ist selten geplant und macht Angst. Doch selbst wenn die Situation schwierig ist: Junge Mütter sind nicht allein. Es gibt viele Hilfsangebote. mehr

Eintauchen. Körper und Geist wieder auf normale Betriebstemperatur bringen - davon träumen viele Arbeitnehmer an heißen Tagen.

Erfrischung bitte!

Siebenschläfer war durchwachsen. Doch mit ziemlicher Sicherheit wird es auch in diesem Sommer heiße Tage geben, an denen Mann und Maus in den Büros vor sich hin schwitzen und zerfließen. Was tun? mehr

Der Messestand der NWZ auf der virtuellen Ausbildungsmesse "Next Step"

Ausbildungsmesse "Next Step" online eröffnet

"Next Step" - so heißt die Ausbildungsmesse der NWZ, die heute für sechs Wochen ihre Pforten öffnet. Das Besondere daran: Die Messe findet ausschließlich im Internet statt - es ist die erste ihrer Art im Landkreis. mehr

Anja Helffenstein möchte ihren Job bei der Post zurück, und zwar unbefristet. Foto: dpa

88 Verträge in 17 Jahren

Auf einen Stapel von 88 befristeten Arbeitsverträgen kann eine Postbotin aus Wittenberg schauen. Der Fall mag außergewöhnlich sein. Doch was ist grundsätzlich bei Kettenbefristungen erlaubt? mehr

Manche merken gar nicht, wie gestresst sie sind. Also: immer mal innehalten und in sich hineinhorchen. Foto: @olly/fotolia.com

Wie gehts uns heute?

Viele kennen das Gefühl, in Arbeit zu ersticken. Dagegen hilft nur, die eigenen Grenzen noch deutlicher abzustecken. Doch wie? mehr

Müde bin ich, geh zur Ruh - und mach am End kein Auge zu. Foto: @ Fotolia.de / Zhenikeyev Arman

Die nächtliche Job-Hölle

Viele Menschen bringen den Stress von der Arbeit mit nach Hause - und können nicht schlafen. Was tun? Experten raten zu Sport und Ritualen. mehr

Berufswahl & Zukunft

Angebot und Nachfrage regeln den Markt – das gilt für die freie Wirtschaft genauso wie für den Ausbildungsmarkt. Derzeit gibt es mehr Angebot als Nachfrage – worüber sich Jugendliche freuen können. mehr

Junge? Mädchen? Wer den Hammer hält, ist egal - Hauptsache, er schwingt ihn richtig. Foto: Martin Kalb

Wo hängt der Hammer, Mädchen?

Maler, Lackierer, Schreiner oder Kfz-Mechatroniker: In solchen Berufen sind Frauen nach wie vor die Ausnahme. Dabei haben Schulabgängerinnen gute Karten. Dumme Sprüche sollten sie nicht ernst nehmen. mehr

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten (Goethe). Dumm nur, dass beileibe nicht jeder Selbstdarsteller wirklich eine Leuchte ist. Foto: Getty

Große Klappe, nichts dahinter

Sie kriegen die besten Jobs und das meiste Lob: Schaumschläger. Zurückhaltendere Kollegen gucken oft in die Röhre. Was hilft dagegen? mehr

Freundlich, aufmerksam, offen, aber auch zurückhaltend: Das empfehlen Experten für den Einstieg in eine Lehre. Wer nassforsch alles besser weiß und auftritt, als wäre er schon Chef, hat schlechte Karten. Foto: @ drubig-foto / fotolia.com

Nicht gleich den Macker geben

Bevor die Ausbildung beginnt, ist die Aufregung meist groß. Wie einen guten Eindruck machen? Wer sich an ein paar Grundsätze hält, nimmt seine Kollegen meistens schnell für sich ein. mehr

Jobs in Ulm

Aufgrund der nah gelegenen Verkehrsanbindung an die Autobahnen A 7 / A 8 - und damit unter anderem an die Achse der süddeutschen Wirtschaftszentren Stuttgart und München - bietet Ulm besonders produzierenden Unternehmen verschiedenster Branchen attraktive Standortbedingungen. Dieser Umstand wirkt sich unmittelbar auf den Ulmer Stellenmarkt aus, wie die in der Vergangenheit konstant niedrige Arbeitslosenquote von etwas über fünf Prozent verdeutlicht. Im bundesdeutschen Durschnitt belegt Ulm damit regelmäßig Plätze im oberen Bereich.

Zu verdanken hat Ulm diesen beständigen Erfolg sowohl den großen, besonders aber den kleineren Unternehmen, die den Standort Ulm entscheidend mitprägen. Neben namhaften Automobilzulieferern, Fahrzeugherstellern und Elektrokonzernen wirtschaften innerhalb dieser Branchen zahlreiche mittelständische Firmen, die in der Vergangenheit einen erheblichen Anteil zur Krisensicherheit und zum weltweiten Erfolg deutscher Produkte beigetragen haben. Eine Konsequenz, die eine konstante Nachfrage nach Fachkräften in der Metall- und Elektroindustrie auf dem regionalen Arbeitsmarkt langfristig sicherstellt.

Parallel zur verarbeitenden Industrie beheimatet der Wirtschaftsstandort Ulm unter anderem auch Pharmakonzerne, die hier weltweit bekannte Präparate entwickeln und herstellen. Dabei profitieren diese auf dem Gesundheitssektor tätigen Konzerne von den engen Kontakten zu den örtlichen Innovationszentren der Universität, dem Uniklinikum wie auch den Hochschulen Ulm und Neu-Ulm. Die natürliche Folge dieser engen Kooperation zeigt sich in einem beständigen Arbeitsplatzangebot auf dem wissenschaftlichen Sektor.

Insbesondere das innovative Erfolgsmodell der Wissenschaftsstadt garantiert eine ständige Nachfrage nach hochqualifizierten Fachkräften für den Standort Ulm. In Zusammenarbeit mit den hiesigen Forschungseinrichtungen und unter dem Mitwirken hochqualifizierter Mitarbeiter arbeiten Firmen die verschiedensten Firmen dort an den neusten Produkten - vom Entwurf bis zur Marktreife. Mit der Wissenschaftsstadt und dem Science Park hat sich die Stadt somit binnen der letzten 30 Jahre im Wissenschafts-, Forschungs- und Dienstleistungssektor für zahlreiche Arbeitnehmer weitere Arbeitsbereiche erschlossen.

Wer sich in Ulm auf Arbeitssuche begibt, sieht sich somit einem vielfältigen und umfangreichen Arbeitsmarkt mit Angeboten aus den verschiedensten Sektoren gegenüber und findet über das Job-Portal der SÜDWEST PRESSE schnell und problemlos einen Überblick über das Angebot.